Als Systemische Beraterin führe ich eine Privatpraxis. Da die Gesetzlichen Krankenversicherungen die Leistungen durch Beratung leider nicht übernehmen, müssen Sie die entstehenden Kosten selbst tragen, können diese aber bei Ihrer Steuererklärung als außergewöhnliche Belastung angeben. Zumindest besteht darin der Vorteil, dass Beratung damit „Privatsache“ bleibt und in keiner Krankenakte und Kassendokumentation erscheint. Es besteht auch die Möglichkeit, dass Sie (vor Beratungsbeginn) bei Ihrer Krankenkasse bezüglich einer Einzelfallentscheidung im Rahmen eines Kostenerstattungsverfahrens anfragen.

Von einigen privaten Versicherungsträgern oder Zusatzversicherungen werden die Kosten einer Beratung erstattet. Da die Leistungsspannbreite sehr unterschiedlich ist, empfehle ich Ihnen, eine mögliche Übernahme durch Ihren Versicherungsträger vorab zu klären.

Bitte sprechen Sie mich auch an, wenn es aufgrund Ihrer finanziellen Situation zurzeit schwierig sein sollte, Beratungskosten in voller Höhe zu bezahlen. Auch hier werden wir eine Lösung finden!

Nachdem Sie telefonisch oder per Mail Kontakt aufgenommen haben, vereinbaren wir gemeinsam den Termin für ein kostenfreies und unverbindliches Erstgespräch.  In dieser Sitzung sprechen wir dann über Ihre aktuelle Situation und Ihr Anliegen und klären bestehende Fragen zum weiteren Vorgehen. Das Erstgespräch dauert in der Regel 30 – 60 Minuten. In diesem Gespräch haben Sie Gelegenheit, zu entscheiden, ob Sie sich eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit mir vorstellen können.

Sollten Sie nach diesem Gespräch Interesse an einer Zusammenarbeit haben, klären wir gemeinsam mögliche Termine.  Eine Einzel-Sitzung dauert in der Regel 60-90 Minuten. Die Abstände zwischen den Gesprächen werden gemeinsam vereinbart und erfolgen abhängig vom Anliegen und den individuellen zeitlichen Möglichkeiten. Meist ist der Rhythmus anfangs enger (wöchentlich bis 14-tägig), im späteren Verlauf in größeren Abständen.